Stiftung der Loge "Zur Weltkugel"

 

Besteht seit dem 25. Januar 1993 als Stiftung Bürgerlichen Rechts mit Sitz in Lübeck.

 

Als Grundstock diente dem Stiftungsvermögen der Erlös aus dem Verkauf der Grundstücke, auf denen das im 2. Weltkrieg zerstörte Logenhaus der Loge „Zur Weltkugel“ stand. Schenkungen und Zustiftungen haben das Vermögen im Laufe der Jahre weiter vermehrt.

 

Die Stiftung vergibt die ihr zufallenden Mittel in Befolgung der freimaurerischen Grundsätze von Humanität, Brüderlichkeit, Toleranz und sozialer Gerechtigkeit. Sie engagiert sich ebenso in der Jugend- und Altenhilfe, in der Optimierung von Bildungschancen für alle und nicht zuletzt für den Erhalt des Weltkulturerbes unserer Vaterstadt. Bedürftigen, unverschuldet in Not geratener Menschen bieten wir unkomplizierte Hilfe.

 

Hier eine Übersicht:

 

  • Kauf eines Kühlfahrzeuges für die Lübecker Tafel

  • Ankauf von 2 Gemälden des mittelalterlichen Lübecker Malers Mathias Black
    für das St. Annen-Museum

  • Beitrag zur Sanierung des barocken Hochaltars der St.-Aegidien Kirche

  • Ankauf einer historischen Urkunde für die Stadtbibliothek (Ablassbrief)

  • Von1979 bis 2003 Preisvergabe im zweijährlichen Rhythmus für den
    Lübecker Schülerwettbewerb - Humanitäre Aktivitäten

  • Ab 2004 Vergabe eines Förderpreises für kulturelle oder soziale Projekte:

  • Lübecker Bach-Chor (Stadtkirche St.Aegidien

  • Dr.Manfred Eickhölter (Heinrich- und Thomas-Mann-Zentrum)

  • MUNOL (Model United Nations of Lübeck, Thomas Mann Schule)

  • Unterstützung von Studenten und Veranstaltungen der Musikhochschule Lübeck

 

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus der Auflistung des sozialen und kulturellen Engagements der Stiftung und der Loge „Zur Weltkugel“.

 

 

 

  ©
 

"Es ist unglaublich viel, was Wenige zu leisten vermögen, die es recht wissen und fühlen, was sie wollen..."   
Ludwig Suhl 1806