SOZIALES UND KULTURELLES ENGAGEMENT


Seit 1717, dem Gründungsjahr der modernen Freimaurerei  in England fühlen sich die Brüder der Logen verpflichtet, dort zu helfen, wo die Unterstützung in Not Geratener gebraucht wird, sowie zu gesellschaftlichem Engagement, dort wo es zum Nutzen der Allgemeinheit gefragt ist.

Im Dezember 1788 rief Dr. Ludwig Suhl, Prediger am Domkapitel und 30 Jahre Meister vom Stuhl der Loge „Zur Weltkugel“, gemeinsam mit Christian Adolf Overbeck und weiteren Lübecker Freimaurern dazu auf, sich an der Gründung einer „Literarischen Gesellschaft" zu beteiligen, die vier Jahre nach ihrer Gründung 1793 in die noch heute bestehende „Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit" umgewandelt wurde.

Die Chronik der Loge „Zur Weltkugel" verzeichnet im Lauf  ihrer über 230 jährigen Geschichte immer wieder zahlreiche soziale und kulturelle Aktivitäten der Brüder.

Um diesen Teil unseres freimaurerischen Anliegens auf eine solide wirtschaftliche Basis zu stellen, wurde 1975 der Verein „Unterstützungswerk der Freimaurerloge zur Weltkugel in Lübeck" gegründet. Dieser konnte seit seiner Gründung mehr als 100.000 Euro an Spenden und Beiträgen aus dem Bruderkreis sammeln, die satzungsgemäß für kulturelle, soziale, humanitäre und karitative Zwecke eingesetzt wurden.


1993 wurde das Vermögen der Loge in die neu gegründete „Stiftung der Freimaurerloge zur Weltkugel mit Sitz in Lübeck“ überführt. Die Stiftung konnte dem Unterstützungswerk bisher über 140.000 Euro an Spendengeldern zuführen.
 

    ©
   

Im Bewusstsein eigener Identität sind wir Be-standteil einer weltum-spannenden Gemeinschaft